Pilzbrut Shiitake (Shii-Take) zur Herstellung von eigenem Pilzsubstrat

€14,90
* Grundpreis: €14,90 / Stück
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Probiere einfach verschiedene Rezepturen für das Substratgemisch aus.

Mit der Pilzpaket Pilzbrut kannst Du verschiedene Materialien beimpfen und Dein eigenes Pilzsubstrat herstellen.
Die Pilzbrut ist dafür gedacht, dass Du Dein eigenes Pilzsubstrat herstellst.
Hier wachsen nicht sofort die Pilze. 
Stelle damit Deine eigene Pilzzucht aus Kaffeesatz und anderen Materialien her.
Die Fruchtkörper wachsen erst nachdem das Pilzmyzel in den Kaffeesatz oder den Holzstamm komplett hineingewachsen ist. 

Die Pilzbrut kann aber auch direkt zum Pilze züchten verwendet werden. 
Es kann aber mehrere Wochen dauern, bis sich die ersten Fruchtkörper aus der Pilzbrut bilden.

Das Pilzsubstrat kann mit der Pilzbrut aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. 
Du kannst Kaffeesatz, Stroh, Getreidekörner, Heu und sogar Altpapier oder Karton verwenden.

Außerdem kannst Du mit der Pilzbrut Laubholz Stämme, wie Ahorn, Buche, Eiche, Pappel oder ähnliche Hölzer beimpfen. 
Auch Sägemehl von Laubbäumen (grob und fein) oder Holzpellets können für die Herstellung der Pilzkultur verwendet werden.
 

Bezeichnung:
Der Shiitake oder Shii-Take (Lentinula edodessyn. Lentinus edodes) ist eine Pilzart aus der Familie der Schwindlingsverwandten.
Der Name Shiitake stammt aus dem japanischen, wobei Pilz, (take) bedeutet und mit (shii) der am Baum gemeint ist. Also bedeutet Shii-Take, Pilz der auf dem Baum wächst.

Farbe und Form:
Der Shiitake Pilz hat einen hellbraunen bis dunkelbraunen Hut. Er wächst auf unterschiedlichen Laubbäumen, besonders auf Harthölzern wie Eiche, Buche, Wallnuss und Ahorn.
In den Ländern in Asien vor allem in China und Japan wird er schon seit vielen Jahren kultiviert.

Besonderheiten:
Beschreibung folgt

Wachstumsbedigungen:
Beschreibung folgt

Ernte:
Beschreibung folgt

Pflege:
Beschreibung folgt
Pilzpaket Experimentier-Set: Mit der Pilzbrut kannst Du selbst Holz, Stroh, Sägemehl oder Deinen eigenen Kaffeesatz beimpfen und darauf Pilze züchten.
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »